Pfarrbereich Tabarz-Cabarz

Pfarrer Kai-Philipp Kunze

Pfarrer Kai-Philipp Kunze

Lehre und Seelsorge

Gabriele Tuma

Gemeindepädagogin

Sprechzeiten Gemeindebüro (Frau Silke Pauli), donnerstags 14 bis 16 Uhr (außer in den Ferien)

Sprechzeiten Pfarrer Kunze, mittwochs, 14 bis 16 Uhr (außer in den Ferien), sonst nach telefonischer Vereinbarung

Am Fuße des Inselsberges liegt der heutige Kurort Bad Tabarz mit etwa 4.000 Einwohnern. Ursprünglich waren es einmal vier Orte – Cabarz, Großtabarz, Kleintabarz und Nonnenberg, die heute zu einer kommunalen und auch kirchlichen Einheit zusammengewachsen sind.
Bis 1914 war die Kirche zu Cabarz der religiöse Mittelpunkt der Ortschaften, die in ihrer heutigen Gestalt 1673 eingeweiht wurde. Hier feiert heute die Gemeinde in den Sommermonaten 14-tägig Gottesdienst.
Großtabarz wuchs im 19. Jahrhundert rasant durch den aufstrebenden Kurbetrieb an, so dass 1914 eine eigene Kirche für den Ort Großtabarz fertiggestellt wurde – gefördert durch einen 1892 gegründeten Kirchbauverein. Die St.Peter-und-Paul-Kirche ist damit die jüngste Kirche unseres Kirchenkreises und im Eigentum der Kommune Bad Tabarz. Die beheizte Kirche wird ganzjährig für Gottesdienste und Konzerte genutzt.
Die heutige Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Tabarz-Cabarz hat 1.100 Mitglieder. Sie entstand durch den Zusammenschluss der seit 1914 selbständigen Kirchgemeinden Cabarz und Tabarz im Jahr 1991.

Bislang ist es möglich, dass wir jeden Sonn- und Feiertag im Jahr um 10 Uhr Gottesdienst miteinander feiern können. Wir freuen uns, dass auch die zahlreichen Urlaubs- und Kurgäste unseres Ortes dieses Angebot immer wieder dankbar annehmen.