Mit kleineren Kindern ist es spannend, eine Taufe zu erleben und darüber zu reden, was da passiert.

Die Eltern bringen das Kind in die Kirche. Es soll Gott ganz nahe sein.
Sie sagen: Ja, unser Kind soll getauft werden. 
Die Familie ist dabei. Gute ​​​​Freund*innen der Familie oder Verwandte können Patinnen bzw. Paten werden. Sie möchten für ihr Patenkind da sein.
Die Pfarrein oder der Pfarrer gießt dem Kind Wasser auf den Kopf. 
Jetzt ist es getauft.
Dem Kind wird auch die Hand aufgelegt.
Es bekommt gute Wünsche gesagt. Das ist der Segen.

Malst du mir ein Bild von der Taufe? 


TAGESLOSUNG - 19.06.2021

Weh denen, die Unheil planen, weil sie die Macht haben!
Micha 2,1


/Jesus spricht:/ Ihr wisst, dass die Herrscher ihre Völker niederhalten und die Mächtigen ihnen Gewalt antun. So soll es nicht sein unter euch; sondern wer unter euch groß sein will, der sei euer Diener.
Matthäus 20,25-26