Heute ist der Tauftag! Damals standen Sie mit Ihrem Patenkind am Taufstein. Herzlichen Glückwunsch! Ob Sie Ihr Patenkind überraschen können?

Guter Gott, behüte mein Patenkind.
Lass es aufwachsen und die Welt entdecken.
Lass es neugierig sein auf deine Schöpfung.
Lass es Vertrauen erfahren und Liebe spüren,
lass es lachen, singen, spielen und tanzen.
Hilf ihm, seinen Weg zu gehen.
Und begleite mich in meiner Verantwortung als Patin/als Pate.
Amen

Heute ist der Tauftag Ihres Patenkindes? Dann rufen Sie doch an! Sie können Ihrem Patenkind Gottes Segen wünschen. Fragen Sie, wie es dem Patenkind geht und was es erlebt hat. Natürlich können Sie auch von sich erzählen.

Oder schicken Sie eine Sprachnachricht. Das wirkt persönlicher als eine Textnachricht. Vielleicht hängen Sie noch ein Foto an, das an die Taufe erinnert.

Lässt sich das machen, einfach mal vorbeifahren und Ihr Patenkind in den Arm nehmen oder ihm die Hand schütteln? Das wäre dann doch eine Überraschung, oder?

So ähnlich wie ein Gutschein, aber viel persönlicher: Rufen Sie die Eltern Ihres Patenkindes an und suchen Sie einen Termin, an dem Sie mit Ihrem Patenkind etwas gemeinsam unternehmen können. Ihr Patenkind ist bestimmt neugierig, was Sie vorhaben!


TAGESLOSUNG - 16. Sonntag nach Trinitatis

Der HERR lässt sein Heil verkündigen; vor den Völkern macht er seine Gerechtigkeit offenbar.
Psalm 98,2


Als Barnabas und Paulus in Antiochia angekommen waren und die Gemeinde versammelt hatten, berichteten sie, was Gott alles durch sie getan und dass er allen Völkern die Tür zum Glauben aufgetan habe.
Apostelgeschichte 14,27