Sie haben noch ein paar Tage Zeit. Da lässt sich bestimmt etwas vorbereiten.

Überlegen Sie sich eine Überraschung, die Ihrem Patenkind Freude bereitet. Ein Buch mit einer biblischen Geschichte, eine CD, ein Film machen Freude oder helfen bei der Erziehung im christlichen Glauben. Das wichtigste Geschenk der Erwachsenen an Kinder ist die Liebe.

Sie suchen ein Geschenk? Bei Anbietern für christliche Geschenke kann es lohnend sein, einmal zu schauen, z.B.:

www.glaubenssachen.de

www.alpha-buch.de

Fragen Sie kurz vor dem Tauftag schon einmal nach, wie es Ihrem Patenkind geht, was es erlebt hat und was es zurzeit bewegt. Sprechen Sie mit den Eltern, möglichst aber mit Ihrem Patenkind selbst. Das stärkt Vertrauen. Und Sie bekommen Hinweise, worüber sich Ihr Patenkind freut. Erzählen Sie von sich selbst.  

Haben Sie die Möglichkeit, Ihr Patenkind am Tauftag zu besuchen? Dann können Sie persönlich gratulieren und Fotos von der Taufe mit Ihrem Patenkind anschauen. Wie wäre es mit einer gemeinsamen Unternehmung – Ihr Patenkind zum Eis einladen oder zum Schlittschuhlaufen, die Taufkirche besuchen oder gemeinsam den Gottesdienst?

Schreiben Sie einen Gruß. Handgeschriebene Post bekommen Kinder selten. Ihre Karte oder Ihr Brief ist etwas ganz Besonderes. Und wenn das Patenkind schon älter ist und ein eigenes Handy hat, dann wird es staunen, wenn Sie sich zum Tauftag melden: "Hallo Patenkind...!"


TAGESLOSUNG - 24.09.2022

Ich will heimsuchen die Leute, die träge auf ihren Hefen liegen und sprechen in ihrem Herzen: Der HERR wird weder Gutes noch Böses tun.
Zefanja 1,12


Du sprichst: Ich bin reich und habe mehr als genug und brauche nichts!, und weißt nicht, dass du elend und jämmerlich bist, arm, blind und bloß. Ich rate dir, dass du Gold von mir kaufst, das im Feuer geläutert ist, damit du reich werdest, und weiße Kleider, damit du sie anziehst und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde, und Augensalbe, deine Augen zu salben, damit du sehen mögest.
Offenbarung 3,17-18